Neue Daten: Langfrist-Panel 2013-2017 (GLES)

Version 1.0.0 des Langfrist-Panel 2013-2017 (GLES) (ZA5770) ist verfügbar.
Das Langfrist-Panel setzt sich aus fünf Wellen in den Jahren 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017 zusammen. Der Hauptkorpus des Datensatzes ist der Vor- und Nachwahl-Querschnitt zur Bundestagswahl 2013 (ZA5702). Die Querschnittserhebung basiert auf einem ADM-Stichprobendesign und wurde als persönlich-mündliches Interview durchgeführt. Die Wiederbefragungen in den Folgejahren wurden sowohl als Online-Befragung als auch als schriftliche Befragung sowie in den Jahren 2014 und 2015 zusätzlich als telefonische Befragung durchgeführt. Zudem wurde eine Ergänzungsstichprobe der 2005 und 2009 rekrutierten Langfrist-Panelisten diesem Datensatz angespielt. Dadurch ist eine Verknüpfung dieser Befragten mit den Erhebungen in 2005 und 2009 (Langfrist-Panel 2005-2009-2013 (GLES), ZA5321 & Langfrist-Panel 2009-2013-2017 (GLES), ZA5322) möglich.
Zugang erhalten Sie über die GLES-Seite bei GESIS unter dem Punkt „Daten“ oder über den Direktlink (doi:10.4232/1.13018)

Aktualisierte Daten: Wahlkampf-Panel LTW Niedersachsen

Der aktualisierte Datensatz Version 2.0.0 des Wahlkampf-Panel – Welle zur Niedersachsenwahl 2017 (GLES) (ZA6822) beinhaltet folgende Veränderungen gegenüber der vorherigen Version:

  • Zuspielung der Variablen mit der Codierung der offenen Angaben (die Codebücher können im DKB abgerufen werden)
  • Neuberechnung und Anpassung der Gewichtung auf Grundlage des Mikrozensus (weiN_mz) und auf Grundlage des NOnliner-Atlas (weiN_on) an die Randverteilungen des Jahres 2016
  • Harmonisierung der Variablenbenennung an das Wahlkampf-Panel 2013 (ZA5704)
  • Update des Do-Files zur Verknüpfung der Welle der Niedersachsenwahl 2017 Version 2.0.0 mit dem Wahlkampf-Panel 2017

Zugang erhalten Sie über die GLES-Seite bei GESIS unter dem Punkt „Daten“ oder über den Direktlink (doi:10.4232/1.13151).

Aktualisierte Daten: Wahlkampfpanel BTW GLES 2017

Version 6.0.0 des Wahlkampfpanel 2017 (ZA6804) ist verfügbar.Der aktualisierte Datensatz beinhaltet folgende Veränderungen gegenüber der vorherigen Version:

  • Zuspielung der Variablen mit der Codierung der offenen Angaben zu den wichtigsten Problemen und den Wahlgründen (alle Wellen). Die Codebücher können im DKB abgerufen werden.
  • Neuberechnung und Anpassung der Gewichtung auf Grundlage des NOnliner-Atlas (wei_on – wei5_on) an die Randverteilungen des Jahres 2016.
  • Harmonisierung der Variablenbenennung an das Wahlkampf-Panel 2013 (ZA5704). Eine Übersicht aller angepassten Variablennamen finden Sie in der Studienbeschreibung.
  • Korrektur der Variablen kpx_info und w1a–w9a.
  • Anpassung der Missing-Kategorien der Wahlkreiszuweisung (elecdist, elecdist1-elecdist4)

Zugang erhalten Sie über die GLES-Seite bei GESIS unter dem Punkt „Daten“ oder über den Direktlink (doi:10.4232/1.13150).

Aktualisierte Daten: Vor- und Nachwahlquerschnitt GLES 2017

Version 5.0.0 des Vorwahl- (ZA6800) und Version 4.0.0. des Nachwahl-Querschnitts (ZA6801) der German Longitudinal Election Study (GLES) 2017 (ZA6802) sind verfügbar. Daneben wurde auch die Kumulation (ZA6802) aktualisiert. n der Nachwahlquerschnitt und der Vorwahlquerschnitt aktualisiert.

Zugang erhalten Sie über die GLES-Seite bei GESIS unter dem Punkt „Daten“ oder über die Direktlinks:
Version 5.0.0 des Vorwahlquerschnitts (doi:10.4232/1.13137),
Version 4.0.0 des Nachwahlquerschnitts (doi:10.4232/1.13138),
Version 3.0.0 des Vor- und Nachwahlquerschnitts (Kumulation) (doi:10.4232/1.13139).

Aktualisierte Daten: RCS Wahlkampfstudie GLES 2017

Version 4.0.0 der Rolling Cross-Section Wahlkampfstudie mit Nachwahl-Welle (ZA6803) der German Longitudinal Election Study (GLES) 2017 ist verfügbar. Der aktualisierte Datensatz beinhaltet folgende Veränderungen gegenüber der vorherigen Version:

  • Die technischen Variablen „generiert“ und „pre_termin“ wurden hinzugefügt.
  • Die Randverteilungen der Gewichtungsvariablen wurden an den Mikrozensus 2017 angepasst.
  • Die Variable „bik10“ wurde aus Datenschutzgründen aus dem Datensatz entfernt.
  • Redaktionelle Anpassungen in den Variablen „pos004a“, „pos004b“ und „elecdist“.

Zugang erhalten Sie über die GLES-Seite bei GESIS unter dem Punkt „Daten“ oder über den
Direktlink (doi:10.4232/1.13134).

Neue Daten: Wahlkampf-Medieninhaltsanalyse Printmedien GLES 2017

Version 1.0.0 der Wahlkampf-Medieninhaltsanalyse, Printmedien (GLES 2017) (ZA6809) ist verfügbar.
Der Datensatz beinhaltet Mediendaten zum Bundestagswahlkampf 2017, die systematisch mit den Surveydaten der Wahlstudie verknüpft werden können. Als Mediengattung wurde die Tageszeitung ausgewählt. Als sogenannte typische Fälle für diese Mediengattung wurden die fünf wichtigsten überregionalen Qualitätszeitungen Deutschlands, d.h. die Frankfurter Rundschau (FR), die Süddeutsche Zeitung (SZ), die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), Die Welt (Welt) und die Tageszeitung (TAZ), ausgewählt. Darüber hinaus ging zudem die Bildzeitung (BILD) als meistgelesene (Boulevard)Zeitung Deutschlands aufgrund ihrer Reichweite in die Untersuchung ein. Im Untersuchungszeitraum vom 27. Juni bis 23. September 2017 (90 Tage) wurde jeder Tag codiert (Vollerhebung).
Die Veröffentlichung der Wahlkampf-Medieninhaltsanalyse, Fernsehen (GLES 2017) folgt voraussichtlich im Laufe des Septembers.
Zugang erhalten Sie über die GLES-Seite bei GESIS unter dem Punkt „Daten“ oder über den Direktlink (doi:10.4232/1.13130)

Neue Daten: Wiederholungsbefragung Wahlkampfpanel GLES 2013 und 2017

Version 1.0.0 des Datensatzes Wiederholungsbefragte der Wahlkampf-Panels zu den Bundestagswahlen 2013 und 2017 (GLES) (ZA6827) ist verfügbar.
In den beiden Bundestagswahljahren 2013 und 2017 wurde im Rahmen der German Longitudinal Election Study jeweils eine Wahlkampf-Panelstudie durchgeführt, um individuelle Veränderungen von politischen Einstellungen und Verhaltensweisen im Verlauf des Wahlkampfes zu untersuchen. Hierzu wurde eine Gruppe von Bürgern im Wahlkampf wiederholt befragt – bis zu sechs Mal vor und einmal nach der Bundestagswahl (Wahlkampf-Panel 2013) und bis zu sieben Mal vor und zwei Mal nach der Bundestagswahl (Wahlkampf-Panel 2017). Zudem erfolgten in den Jahren 2014 und 2015 Zwischenerhebungen. Eine Besonderheit des Wahlkampf-Panels 2017 besteht darin, dass an dieser Studie eine Teilmenge jener Bürger teilgenommen hat, die bereits im Rahmen des Wahlkampf-Panels 2013 befragt wurde. Die wiederholte Befragung der 2013er-Panelisten ermöglicht eine individuelle Zuordnung von Antworten aus dem Jahr 2013 zu den Antworten aus dem Jahr 2017, sodass eine wahlkampf-übergreifende Längsschnittstudie mit insgesamt 18 Panelwellen entsteht.
Zugang erhalten Sie über die GLES-Seite bei GESIS unter dem Punkt „Daten“ oder über den
Direktlink (doi:10.4232/1.13129).

Aktualisierte Daten: Kandidatenstudie GLES 2017

Version 3.0.0 der Kandidatenstudie (GLES 2017) (ZA6814) ist online. Der aktualisierte Datensatz beinhaltet folgende Veränderungen gegenüber der vorherigen Version:

  • Die Variablen wk_gewinner13 und wk_gewinner17 waren fehlerhaft und wurden gelöscht. Diese beiden Variablen indizierten fälschlicherweise, welche Partei im jeweiligen Wahlkreis gewonnen hat, und nicht, ob der Kandidat im Wahlkreis gewonnen hat oder nicht. Es wurde eine neue Variable wk_gewinner „Wahlkreisgewinner 2017“ generiert, die angibt, ob ein Kandidat den Wahlkreis gewonnen hat.

Aufgrund der hohen Sensibilität der Daten ist ein direkter Download leider nicht möglich. Wenn Sie Interesse an den Daten der Kandidatenstudie haben, muss zwischen Ihnen und GESIS ein Nutzungsvertrag geschlossen werden. Informationen zur genauen Vorgehensweise entnehmen Sie bitte diesem Dokument.

Aktualisierte Daten: Vor- und Nachwahlquerschnitte GLES 2017

Version 2.0.0 des Vor- und Nachwahl-Querschnitts (Kumulation) der German Longitudinal Election Study (GLES) 2017 (ZA6802) ist verfügbar. Daneben wurden der Nachwahlquerschnitt (ZA6801) und der Vorwahlquerschnitt (ZA6800) aktualisiert.

Zugang erhalten Sie über die GLES-Seite bei GESIS unter dem Punkt „Daten“ oder über die Direktlinks:
Version 1.0.0 des Vor- und Nachwahlquerschnitts (Kumulation) (doi:10.4232/1.13081),
Version 2.0.0 des Nachwahlquerschnitts (doi:10.4232/1.13080),
Version 3.0.0 des Vorwahlquerschnitts (doi:10.4232/1.13079).

Aktualisierte Daten: Kandidatenstudie GLES 2017

Version 2.0.0 der Kandidatenstudie (GLES 2017) (ZA6814) ist online. Der aktualisierte Datensatz beinhaltet folgende Veränderungen gegenüber der vorherigen Version:

  • Das Anpassungsgewicht für die Mandatsträger wei_mdb war fehlerhaft und wurde korrigiert.
  • Die Codierungen für die offenen Angaben zu den wichtigsten politischen Problemen (c1as, c1bs, c1cs), den lokalen Wahlkampfthemen (b10s) und den Berufsbezeichnungen (e12s) wurden ergänzt.
  • Die Werte der Variable gewählt wurden angepasst.
  • Die Buchstaben-Suffixe für die Variablen b7, b11, b20, e1 und e12 wurden in der Reihenfolge vergeben, wie sie im Fragebogen abgefragt wurden. In Version 1.0.0 wurden die Buchstaben-Suffixe noch analog zu den äquivalenten Variablen in der Kandidatenstudie 2013 benannt.
  • Die Benennung der Variablen b11i (b11d in Version 1.0.0), e11as und e11bs wurden korrigiert bzw. konkretisiert.

Aufgrund der hohen Sensibilität der Daten ist ein direkter Download leider nicht möglich. Wenn Sie Interesse an den Daten der Kandidatenstudie haben, muss zwischen Ihnen und GESIS ein Nutzungsvertrag geschlossen werden. Informationen zur genauen Vorgehensweise entnehmen Sie bitte diesem Dokument.